Institutionelle Schutzkonzepte

Ziel ist es, dass jede Seelsorgeeinheit und kirchliche Institution ein institutionelles Schutzkonzept zur Prävention gegen sexuellen Missbrauch erarbeitet.

Folgende Felder beinhaltet ein institutionelles Schutzkonzept: 

  • Personalauswahl und Personalentwicklung
  • Verhaltenskodex
  • Dienstanweisungen und hausinterne Regelungen
  • Beratungs- und Beschwerdewege
  • Nachhaltige Aufarbeitung
  • Qualiätsmanagement
  • Aus- und Fortbildung

Im Dekanat Freudenstadt beginnen die Seelsorgeeinheiten im Jahr 2020 mit der Arbeit an den Schutzkonzepten.

Informationen erhalten Sie in der Dekanatsgeschäftsstelle oder über die Stabstelle Prävention  unter praevention.drs.de.