„Heiligenbronn – er-leben“

Das Katholische Dekanat Freudenstadt gibt neue Broschüre über den Wallfahrtsort Heiligenronn heraus

Foto: Martin Ostheimer, FOTOstheimer

„Heiligenbronn – er-leben“ ist der Titel einer neuen Broschüre, welche das Katholische Dekanat Freudenstadt nun herausgegeben hat. Auf über 50 Seiten wird der kleine Wallfahrtsort, seine Angebote und die Menschen die sich hier engagieren in einer Dokumentation mit aussagkräftigen Bildern vorgestellt. Das Redaktionsteam um Wallfahrtsseelsorgerin Sr. Martina Küting, Dekanatsreferent Achim Wicker und dem Fotografen Martin Ostheimer wollen mit der neuen Broschüre den Menschen Heiligenbronn näherbringen. Das soll Lust machen, der Ort selber einmal zu er-leben. Interessierte finden in Sr. Martina Küting eine Ansprechpartnerin für viele Fragen und seelsorgerliche Gespräche. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zum mitleben, sich zu engagieren und auch Angebote für Gruppen zu vereinbaren. Martin Ostheimer, Fotograf in Ausbildung, hat die Broschüre mit wunderschönen, tiefgründigen und manchmal überraschenden Fotos reich bebildert, die einen neuen Blick auf den Wallfahrtskirche, die Quelle der Kräutergarten und die Menschen ermöglichen.

Sr. Martina Küting begleitet seit Mai 2020 die Stelle der Wallfahrtsseelsorger die je zur Hälfte vom Kathholischen Dekanat Freudenstadt mit einer Profilstelle und der Bischof Moser Stiftung getragen wird.

Die Broschüre ist ab kommender Woche in der Wallfahrtskirche, beim Katholischen Dekanat, dekanat.freudenstadt@drs.de und in allen katholischen Pfarrämtern des Dekanats kostenlos erhältlich.