Fahrt zur Krippenlandschaft nach Malmsheim

event.title

Zur Krippe her kommet . . .  

Vor nicht ganz 800 Jahren, an Heilig Abend 1223, hat der heilige Franziskus (1182-1226) in der Einsamkeit von Grecchio im Tal von Riete im Herzen Italiens das erste Mal die Weihnachtsgeschichte mit einer Krippe von lebenden Menschen und Tieren dargestellt.   

Und nun wollen wir noch von einer weiteren wunderschönen Krippe schwärmen: In der katholischen Sankt-Martins-Kirche in Malmsheim bauen der „schwäbische Krippenpfarrer“ Franz Pitzal (82) und seine unermüdlichen Helfer für die kommende Weihnachtszeit die 39igste Jahreskrippe auf und werden den gesamten Kirchenraum wieder in eine faszinierende Krippenlandschaft verwandeln. In jedem Jahr wird mit der Krippe ein aktuelles Thema aufgegriffen, das zum Nachdenken und zum Handeln anregt.

Der aus Iglau in Mähren gebürtige gelernte Uhrmacher und studierte Theologe mit dem vor guten Einfällen nur so sprudelnden Hirn (Studienkollege der großen Krippenfreunde Sieger Köder (1925-2015) und des Rundfunkpfarrers Josef Anselm Graf Adelmann von Adelmannsfelden (1924-2003), erfreut mit dieser weltweit einzigartigen Krippe nicht nur die alljährlich nach vielen Tausenden zählenden Besucherscharen, sondern auch mit Beträgen im oberen fünfstelligen Bereich aus den Malmsheimer Opferbüchsen die Ärmsten der Armen in den Elendsgebieten dieser Erde (heuer ab 16.Dezember bis Ende der Weihnachtszeit Maria Lichtmeß 2.Februar).

Wem da nicht das Herz aufgeht, bei dem sind wirklich Hopfen und Malz verloren.

Horst Bengel, Jakobusfreunde im Kath. Dekanat Freudenstadt

Abfahrt: 12:45 Uhr mit dem Zug ab Horb, Bahnhof; Treffpunkt um 12:30 Uhr in der Schalterhalle

10 Minuten Fußweg von der S-Bahnstation Malmsheim bis zur St. Martinskirche

In Malmsheim besichtigen wir die Krippenlandschaft und kehren danach gemütlich bei Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal neben der Kirche ein.

Rückkehr: gegen 18:00 Uhr nach Horb, Bahnhof

Kosten: 12,-- € / Person für die Fahrt, zahlbar in bar vor Ort

Fahrtbegleiter: Horst Bengel, Lossburg

Anmeldung bis zum 10. Januar 2019 an Jakobusfreunde im Kath. Dekanat Freudenstadt, c/o Dekanatsgeschäftsstelle Horb, dekanat.freudenstadt@drs.de, Telefon 07451/7192